Skip to Main Skip to Footer
Back to Header Skip to Footer
← zurück zum Blog
Graphitzeichnung eines Frauenkopfes von Mira Alexander.

#MiraDraws: Pastellpinsel von boesner … und ich bin wieder verliebt

Veröffentlicht: 08.07.2017
Anzahl Wörter: 139
Lesedauer: 1 min

Ich weiß, ich wiederhole mich, doch ich habe mich wieder verliebt. In den Pastellpinsel (schräg) von boesner. Bisher hatte ich beim Zeichnen immer schwarze Finger (und Handrücken, und Unterarme, und Gesicht, wenn wir schon dabei sind; Sie glaube ja gar nicht, wo man sich alles anfasst, wenn die Finger erst mal so richtig schmutzig geworden sind), Schlieren auf der Zeichnung, weil das Wattestäbchen nicht gleichmäßig genug verrieb, viel zu dunkle Streifen, weil ich den Papierkeil nicht rechtzeitig nach den dunkleren Partien abgerieben habe oder verschmierte Details, weil meine Finger zu dick dafür waren.

Jetzt habe ich den Pastellpinsel und ich schmelze dahin. Nur einen Nachteil hat er: Sollte ich ihn wirklich für Pastellkreiden benutzen, brauche ich mehrere davon, um die Verschmutzung der Farben zu vermeiden.

P.S.: schwarze Hände habe aus irgendeinem Grund immer noch. Daran muss ich noch arbeiten.

Sie haben eine Anmerkung oder eine Anregung zu diesem Artikel? Ich freue mich über Ihren .